14
Nov
2005

Benefiz-Dia-Tournee von Manuel Bauer: Dalai Lama – Unterwegs für den Frieden

dalaimanuel
Der Dalai Lama mit dem Fotografen Manuel Bauer. © Manuel Bauer

Der Dalai Lama hat dem Schweizer Fotografen Manuel Bauer während drei Jahren gestattet, in seiner nächsten Umgebung zu arbeiten und auch dann anwesend zu sein, wenn die Türen für andere geschlossen waren. Entstanden ist ein Porträt von grosser Nähe. In seinem Vortrag zeigt Manuel Bauer seine Bilder und erzählt aus seinen drei Jahren mit dem 14. Dalai Lama. Auch stellt er sich den Fragen aus dem Publikum.

Die kontinuierlich wachsende Dokumentation des Lebens und Wirkens Seiner Heiligkeit ist über http://www.dalailama-archives.org öffentlich zugänglich.

Die fotografische Dokumentation wurde von der Volkart Stiftung Winterthur und der Hamasil Stiftung Zürich unterstützt.


Basel
So, 27.11.05
Saal Restaurant Union, 17.00 Uhr


Zürich
Mo, 28.11.05
Volkshaus, Weisser Saal, 20.00 Uhr

Jona
Di, 29.11.05
Gasthof Kreuz, 20.00 Uhr

St. Gallen
Mi, 30.11.05
Kirchgemeindehaus St. Mangen, 19.00 Uhr

Zürich
Do, 1.12.05
Volkshaus, Weisser Saal, 20.00 Uhr

Bern
Fr, 2.12.05
Hotel Kreuz, 20.00 Uhr

Solothurn
So, 4.12.05
Landhaus, 15.00 Uhr

Luzern
Mo, 5.12.05
Paulusheim, 20.00 Uhr

PJNet Starts News Media Wake Up Call Week

Leonard Witt & Kollegen starten mit einer "News Media Wake Up Call Week":

Are the news media in an irreversible decline or can journalism be saved? Tune in all this week to hear what top thinkers said at our San Antonio conference: A Wake Up Call: Can Quality and Trust Save Journalism?

Starting here today we'll be posting a series of edited transcripts, complete with MP3 files, taken from the conference. Hear the opinions of high profile panelists, including Phil Meyer, Jay Rosen, Dan Gillmor, Neil Chase, Dori Maynard, Craig Newmark, Chris Nolan and many more.


Mehr zum Thema gibts bei PJNet.

Beonders interessant das Pepier zum downloaden: A Wake Up Call: Can Trust and Quality Save Journalism? The Final Report (pdf 1MB)

TiVi-Total: Steinzeit - leben wie vor 5000 Jahren

Pressedienst: Das Erste:

Steinzeit - leben wie vor 5.000 Jahren
SWR bringt "living science" ins Fernsehen / Casting startet am 14. November 2005 / Bewerbungsmöglichkeit im Internet

Nach den erfolgreichen Doku-Serien "Schwarzwaldhaus 1902" und "Von Null auf 42" startet Das Erste (Federführung SWR, Partner BR) mit einer neuen wissenschaftlichen Expedition. "Steinzeit - leben wie vor 5.000 Jahren" ist eine Reise mitten in die abenteuerliche Welt von Ötzi, dem Mann aus dem Eis. Das Erste sucht eine Familie, die zusammen mit Freunden und Verwandten herausfinden will, wie unsere Vorfahren ihr Leben gemeistert haben. Sechs bis zwölf Personen sollen es insgesamt sein. Voraussetzungen: Abenteuerlust, Neugierde und die Bereitschaft, zwei Monate lang auf die Segnungen der Neuzeit zu verzichten. Die Clan-Mitglieder werden dabei am eigenen Leib erfahren, dass die Steinzeitmenschen höhere zivilisatorische Fähigkeiten hatten als bisher allgemein bekannt. Denn "Steinzeit - leben wie vor 5.000 Jahren" ist eine neuentwickelte Idee der SWR-Wissenschaftsredaktion für das Fernsehen: "Living science" bedeutet lebendige Wissenschaft in doppelter Hinsicht. Zum einen muss für das Projekt jeder einzelne Lebensumstand mühevoll aus archäologischen Funden herausgelesen und interpretiert werden, zum anderen sollen die Mitwirkenden selbst Forschungsaufgaben übernehmen.

Die Zeitreiseteilnehmer werden in einem jungsteinzeitlichen Dorf leben, das nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen rekonstruiert und ausgestattet wurde. Sämtliche Details des Steinzeitalltags werden originalgetreu nachgebaut: Häuser, Werkzeuge, Jagdwaffen, Kochgeschirr, Besteck, Kleidung, Frisuren. Dazu arbeitet der SWR eng mit renommierten Wissenschaftlern zusammen. Zu den Fachberatern zählen der Leiter des Pfahlbaumuseums in Unteruhldingen, Gunter Schöbel, und der Archäologe Urs Leuzinger, der die Ausgrabung von Pfahlbauten auf der Schweizer Seite des Bodensees geleitet hat. Auf zwei Teilnehmer der Gruppe kommt dabei eine außergewöhnliche Herausforderung zu: Sie müssen "einkaufen" gehen. Feuerstein, Salz und Kupferwaren konnte man um 3.300 v. Chr. vor allem in Norditalien eintauschen. Die beiden Clan-Mitglieder werden daher zu Fuß die Alpen überqueren, die in dieser Zeit bereits von einem dichten Handelswegenetz durchzogen waren.

Die ausgesuchten Teilnehmer werden im Sommer 2006 von Spezialisten in die Techniken und Lebensbedingungen der Jungsteinzeit eingewiesen. Anschließend beziehen sie zwei Monate lang ihre neue Heimat im Hinterland des Bodensees, abseits unserer Zivilisation. Harter Steinzeitalltag wartet dort auf sie: ernten, sammeln, fischen, Vorräte anlegen - und auch ein Pfahlbau muss errichtet werden. Der Familien-Clan wird dann im Winter noch einmal eine Woche zurückkehren, um die kalten Seiten der Jungsteinzeit kennen zu lernen.

"Steinzeit - leben wie vor 5.000 Jahren" ist ein Koproduktion des SWR mit dem BR. Gedreht werden soll in Baden-Württemberg, Vorarlberg und Südtirol. Ausgestrahlt wird die Reihe 2007 im Ersten. Die Redaktion sucht nun bundesweit nach einer "Großfamilie", die bereit ist, bei diesem Projekt mitzumachen. Interessenten können sich schriftlich bewerben: SWR Fernsehen, Stichwort "Steinzeit", 76522 Baden-Baden, oder unter www.SWR.de/steinzeit. Für telefonische Informationen zum Casting steht die Hotline-Nummer 01805/929 502 zur Verfügung.

Weitere Informationen unter: http://www.SWR.de/steinzeit

Aus der SPAM-Mailbox

"Directrice:Mme Angeline Sirima
Secretaire:Mr Doué stephane
Secretaire Adjoint:Mr Ouattara Aboubakar
Notre orphelinat est en Afrique de l'Ouest(Côte
d'Ivoire,Abidjan)

Bonjour
L'orphelinat a été crée pour un but.
Notre but est d'aider des personnes,c'est-à-dire les prendre en charge voila les personnes que je prends en charge:
-Les orphelins de guerre
-Les personnes âgées de plus que cinquante ans mais en ce moment l'argent que j'ai ne suffi plus à les prendre en charge comme il se doit,c'est-à-dire subvenir à leurs besoins convenablement.
Avec la crise que mon pays a connu,il y a des deplacés de guerre qui demande de l'aide.
Les deplacés de guerre sont là,j'etais obligé de accepter parce que ils ne savent pas ou aller,donc maitenant je m'occupe, -Des deplacés de guerre -Des enfants orphelins de guerre -Des personnes âgées j'aimerais que vous me donnez un coup de main,parce que ça commence à devenir critique pour nous.
J'aimerais continué mon oeuvre.
S'il vous plait aidez-moi à les aider comme je le fesais au debut.
Je compte sur votre bonne foie,faites à cause du grand Dieu et de ces personnes qui ne demande à vivre .
si vous êtes disposés à nous aider
Nous avons grand besoin d'argent,nous comptons sur vous.
Merci pour la compréhension
Que Dieu vous garde "

logo

CyberWriter

Alles fliesst und nichts bleibt (Heraklit von Ephesos)

button.php

cybibutton

cybibuttondouble

cybibutton-white

cybistag

idealab_promo

CoComment

Add to Technorati Favorites

sbp-button_hellblau2

Impressum

Add to Netvibes

rss2pdf
CyberWriter als pdf


I am a hard bloggin' scientist. Read the Manifesto.

NUL
Recommandé par des Influenceurs.

Keep on Blogging!

welcometothewww



oldeurope

tibetnews

zurinet

winkewinke

www.flickr.com
CyberWriter's photos More of CyberWriter's photos
Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen

Status

Online seit 7836 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 15. Jul, 02:03

Suche

 

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

GUGUCK
Sali Marie, wie gohts denn Dir ?
piccolomini - 21. Mai, 17:59
Danggscheen
fir das wirgglig scheen fasnächtlig Kaleidoskop !
piccolomini - 21. Mai, 17:40
Von hochgelagerten Füssen und Deckengucken
...
Cyberwriter - 1. Mär, 13:50
Aha,
Aha,
boomerang - 13. Feb, 21:59
huhuu
huhuu
irgendeinisch - 13. Feb, 19:11
Guguck ....
Guguck ....
Cyberwriter - 13. Feb, 18:51
"It’s the Journalism, Stupid —...
Via Pjnet.org auf einen äusserst interessanten Artikel...
Cyberwriter - 18. Mär, 21:35
A bad thing ;-)
Cyberwriter - 16. Mär, 16:37
Die New York Times forscht an der...
"Paper is dying, but it’s just a device" sagt Nick...
Cyberwriter - 13. Mär, 13:48
What's that Twitter???
Cyberwriter - 6. Mär, 14:56

LinX - FriendZ

Credits

powered by Antville powered by Helma


Creative Commons License

xml version of this page
xml version of this page (summary)

twoday.net AGB



geoURL-RELOADED

GeoURL

Blogarama - The Blog Directory

Get Firefox! Get Thunderbird!

weblogfaq-button

Schweizer Podcast-Verzeichnis



blogtrends

Schweizer Blog Verzeichnis

Blogwise - blog directory

CoComment

CoComment

Digg!

Download iPodder, the cross-platform podcast receiver


« »



I’m a swiss blog!

walking

list.blogug.ch


Absinthe
Basel
Basler Fasnacht
Basler Fasnacht 06
Basler Fasnacht 07
basler fasnacht 08
BaZ and the City
baz-illus RSS
blogcamp2007
blogcampswitzerland
blogcampSwitzerland01
BloggerCon 03
Blogging
Blogging Basel
BlogTalk
citizen journalism
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren